Berufseinstiegsbegleiter unterstützten Schülerinnen und Schüler, ab der Jahrgangsstufe 8 aus Hauptschulzweigen, deren Abschluss gefährdet ist, bei dem Ziel, den Abschluss zu erreichen und sich beruflich zu orientieren. Dabei werden die Stärken, Interessen und Fähigkeiten der SchülerInnen berücksichtigt. Gemeinsam mit dem/der SchülerIn legt der Berufseinstiegsbegleiter fest, wie diese Unterstützung aussieht.

Nach Abschluss der Schule wird die Unterstützung bis in das erste Ausbildungsjahr hinein fortgesetzt. Sollte der Ausbildungseinstieg nicht gelingen, endet die Begleitung spätestens 24 Monate nach dem Hauptschulabschluss.

Die Berufseinstiegsbegleitung unterstützt:

  • beim Erreichen des Schulabschlusses
  • bei persönlichen Problemen
  • beim Finden eines passenden Berufes
  • bei der Ausbildungsstellensuche und beim Bewerbungsverfahren
  • im ersten Ausbildungsjahr

Teilnahmevoraussetzungen

  • Schwierigkeiten in der Schule, der Schulabschluss ist gefährdet.
  • Die Eltern stimmen der Begleitung zu.

Kosten

  • Die Berufseinstiegsbegleitung ist für Schüler und Eltern kostenlos.